Alkohol und dein Körper

Von dem Moment an, in dem du Alkohol konsumierst, beginnt dein Körper hart daran zu arbeiten, ihn zu verarbeiten. Alkohol wird grob in drei Schritten abgebaut:

Schritt 1
Die Leber und der Magen bauen Alkohol in Acetaldehyd ab. Acetaldehyd ist ein giftiger Reizstoff, der Organe, Zellen und sogar die DNA schädigen kann und für Kater verantwortlich ist.

Schritt 2
Die Leber baut Acetaldehyd zu Essigsäure ab.

Schritt 3
Essigsäure wird in Energie, Glukose oder Fettsäuren umgewandelt. Nicht jeder Schritt erfolgt mit derselben Geschwindigkeit; der zweite Schritt ist der langsamste. Während dieses Stadiums wird Acetaldehyd abgebaut, allerdings geschieht dies sehr langsam, was zu einer Ansammlung dieser giftigen Substanz führt. Reset AfterDrink und Reset AfterMix versorgen den Körper mit den richtigen Nährstoffen, um diesen Prozess zu beschleunigen.

Schritt 1
Die Leber und der Magen bauen Alkohol in Acetaldehyd ab. Acetaldehyd ist ein giftiger Reizstoff, der Organe, Zellen und sogar die DNA schädigen kann und für Kater verantwortlich ist.

Schritt 2
Die Leber baut Acetaldehyd zu Essigsäure ab.

Schritt 3
Essigsäure wird in Energie, Glukose oder Fettsäuren umgewandelt. Nicht jeder Schritt erfolgt mit derselben Geschwindigkeit; der zweite Schritt ist der langsamste. Während dieses Stadiums wird Acetaldehyd abgebaut, allerdings geschieht dies sehr langsam, was zu einer Ansammlung dieser giftigen Substanz führt. Reset AfterDrink und Reset AfterMix versorgen den Körper mit den richtigen Nährstoffen, um diesen Prozess zu beschleunigen.

Was passiert in jedem Schritt?

Schritt 1

Wie wird Alkohol im Körper abgebaut?

Alkohol wird hauptsächlich von der Leber und teilweise im Magen abgebaut. Die Leber benötigt etwa 1 bis 1,5 Stunden, um ein Standardglas Alkohol abzubauen. Wenn Sie also 8 Gläser konsumieren, ist die Leber damit beschäftigt, den Alkohol für 8 bis 12 Stunden abzubauen. Das bedeutet, dass selbst am Morgen nach starkem Trinken noch Alkohol im Blutkreislauf vorhanden ist.

Alkoholdehydrogenase (ADH) ist ein Enzym, das für den Abbau von Alkohol in unserem Körper verantwortlich ist. Es wandelt Ethanol in eine giftige Substanz namens Acetaldehyd um. Dies geschieht durch Entfernen eines Wasserstoffatoms von Ethanol, wodurch es zu Acetaldehyd umgewandelt wird. Dieses Enzym spielt eine entscheidende Rolle bei der Verarbeitung von Alkohol in unserem System.

- Von der Alkoholkonsumption zur Energiegewinnung -

Schritt 2

Wie wird Acetaldehyd abgebaut?

Acetaldehyd ist eine giftige Substanz, die oft als Radikal bezeichnet wird. Sie schädigt Organe, Zellen und sogar die DNA, was zu Katersymptomen führt. Unser Körper verfügt über Enzyme und Antioxidantien, um verschiedene Radikale zu binden und zu entfernen. Nach dem Konsum von Alkohol wird jedoch eine übermäßige Menge an Acetaldehyd produziert, die die Fähigkeit des Körpers übersteigt, sie vollständig zu verarbeiten. Diese Anhäufung ist hauptsächlich für den Kater verantwortlich.

Acetaldehyd-Dehydrogenase (ALDH) ist ein Enzym, das eine entscheidende Rolle beim Abbau von Acetaldehyd spielt. Es wandelt das giftige Acetaldehyd in Essigsäure um. Dies geschieht durch Entfernen eines Wasserstoffatoms von Acetaldehyd, wodurch es zu Essigsäure umgewandelt wird. ALDH hilft dabei, die schädlichen Auswirkungen von Acetaldehyd zu verringern. Glutathion spielt neben ALDH ebenfalls eine entscheidende Rolle in den Entgiftungsprozessen des Körpers. Es hilft, giftige Substanzen zu neutralisieren, schwere Metalle zu binden und die Elimination schädlicher Substanzen aus dem Körper zu fördern. Glutathion, ein Tripeptid bestehend aus den Aminosäuren Glutaminsäure, Cystein und Glycin, wirkt als Antioxidans und hilft dabei, schädliche Substanzen wie Acetaldehyd zu neutralisieren. Glutathion bindet an Acetaldehyd und bildet einen ungiftigen Verbindungsstoff, der als Glutathion-Acetaldehyd-Addukt bezeichnet wird. Dies hilft, die schädlichen Auswirkungen von Acetaldehyd zu verringern, indem es stabilisiert und inaktiviert wird.

Acetaldehyd-Dehydrogenase (ALDH) ist ein Enzym, das eine entscheidende Rolle beim Abbau von Acetaldehyd spielt. Es wandelt das giftige Acetaldehyd in Essigsäure um. Dies geschieht durch Entfernen eines Wasserstoffatoms von Acetaldehyd, wodurch es zu Essigsäure umgewandelt wird. ALDH hilft dabei, die schädlichen Auswirkungen von Acetaldehyd zu verringern. Glutathion spielt neben ALDH ebenfalls eine entscheidende Rolle in den Entgiftungsprozessen des Körpers. Es hilft, giftige Substanzen zu neutralisieren, schwere Metalle zu binden und die Elimination schädlicher Substanzen aus dem Körper zu fördern. Glutathion, ein Tripeptid bestehend aus den Aminosäuren Glutaminsäure, Cystein und Glycin, wirkt als Antioxidans und hilft dabei, schädliche Substanzen wie Acetaldehyd zu neutralisieren. Glutathion bindet an Acetaldehyd und bildet einen ungiftigen Verbindungsstoff, der als Glutathion-Acetaldehyd-Addukt bezeichnet wird. Dies hilft, die schädlichen Auswirkungen von Acetaldehyd zu verringern, indem es stabilisiert und inaktiviert wird.

Schritt 3

Wie wird Essigsäure im Körper abgebaut?

Essigsäure, die durch ALDH gebildet wird, kann auf verschiedene Weisen in unserem Körper verarbeitet werden. Sie kann in den Tricarbonsäurezyklus (TCA-Zyklus) gelangen, wo sie zu Kohlendioxid und Wasserstoffionen abgebaut wird. Dieser Prozess erzeugt auch Energie in Form von ATP. Essigsäure kann auch durch einen Prozess namens Gluconeogenese in Glukose umgewandelt werden, einem wichtigen Brennstoff für unseren Körper. Darüber hinaus kann Essigsäure zur Bildung von Fettsäuren verwendet werden, die für die Synthese von Lipiden und die Fettlagerung benötigt werden. Ein Teil der Essigsäure kann durch Urin oder Atmung ausgeschieden werden.

Zusammenfassend wird Alkohol durch ADH zu Acetaldehyd abgebaut, und dann wird Acetaldehyd durch ALDH zu Essigsäure umgewandelt. Essigsäure kann als Brennstoff verwendet, Glukose erzeugt oder zu Fettsäuren umgeformt werden.